Groove ist in und Swing eher out

vom 12.07.2005
von Klaus Mümpfer

[…]

Der Wettbewerb, zu dem sich mehr als 40 Bands aus der gesamten Republik beworben hatten, belegt, dass die Nachwuchs-Jazzer ihr Metier beherrschen. Den Jurymitgliedern bei Jazz & Joy fiel es schwer, die Sieger zu ermitteln.

Die Bands spielten alle auf einem so hohen musikalischen Niveau, dass zum Schluss nur wenige Punkte den ersten vom achten Sieger trennten. Hauchdünn war der Unterschied von "Poldi" zur Jazz-Attack aus Ludwigshafen, die folgerichtig von Star-Trompeter Till Brönner für ein gemeinsames Konzert ausgewählt wurde. Die Big Band aus Berenbostel holte sich den dritten Preis mit attackierenden Dynamiksprüngen und weil sie hervorragend swingte. Das fiel den Juroren, zu denen die beiden Jazz-Professoren und Musiker Manfred Bründl sowie Marko Lackner, der Saxophonist Stefan Pfeifer und der Journalist Klaus Mümpfer gehörten, besonders auf: Groove ist in, Swing eher out.

[…]

Der Skoda-Jazzpreis war 2002 erstmals vergeben worden. 2003 wurde der Wettbewerb über Rheinland-Pfalz hinaus auf Hessen und das Saarland ausgedehnt. 2004 kam die Deutsche Jazz-Förderation mit ins Boot, dieses Jahr konnten sich Bands bundesweit bewerben. Ab dem nächsten Jahr wird Skoda diesen Preis alle zwei Jahre verleihen - nach der Planung weiterhin in Worms.